Home / Fakten / Stoffinformationen zu Alkohol

Alkohol Factsheet
1. 1,3 Millionen Menschen in Deutschland sind alkoholabhängig,
2. über 70.000 Menschen sterben jedes Jahr direkt oder indirekt an den Folgen des Alkoholkonsums (DHS, 2011).
3. Nur sechs Minuten dauert es, bis getrunkener Alkohol in den Gehirnzellen Veränderungen hervorruft.
4. Alkohol erhöht das Risiko an Krebs zu erkranken. Im Februar 2007 bewerteten Experten im Auftrag der Internationalen Krebsforschungsagentur (IARC) den Einfluss von Alkohol auf das Krebsrisiko neu. Sie kamen zu dem Schluss, dass Alkohol und Krebsrisiko eindeutig verknüpft sind.
5. In Finnland und Polen wird weniger Alkohol getrunken als in Deutschland, nämlich 7,9 l reiner Alkohol pro Kopf (Finnland) bzw. 6,7 l (Polen) gegenüber 10,2 l in Deutschland. Dies Verhältnis gilt auch, wenn man geschmuggelten Alkohol und illegal gebrannten Schnaps mitzählt. (Jahrbuch Sucht 2007, DHS; P. Anderson & B. Baumberg [2006], Alcohol in Europe)
6. Fast jede dritte Gewalttat in Deutschland wird unter Alkoholeinfluss begangen. Alkoholkonsum wirkt direkt auf die körperlichen und geistigen Funktionen des Menschen. Aufgrund reduzierter Selbstkontrolle reagieren Alkoholtrinkende in Konfrontationen eher gewalttätig als Menschen, die keinen Alkohol getrunken haben.
7. Annähernd 7% der Menschen mit einer Alkoholabhängigkeit sterben durch Suizid
8. Der Konsum alkoholischer Getränke ist grundsätzlich mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung von akuten und chronischen (psychischen und somatischen) Erkrankungen und sozialen Problemen verbunden. Die risikoarme Schwellendosis im Umgang mit Alkohol liegt für einen Mann bei 24 g Alkohol pro Tag und bei einer Frau bei 12 g Alkohol pro Tag. Diese risikoarme Menge sollte nicht jeden Tag getrunken werden.

Eine Gemeinschaftsinitiative von: